Ein Thema, das alle Taucher kontrovers diskutieren lässt.

Wir glauben, dass es sehr gute Gründe gibt, sich auf das Solotauchen einzustellen und es sinnvoll zu erlernen:

  • Mehr Sicherheit – Du lernst dich und deine Ausrüstung besser kennen.
  • Backup- oder Redundanzsysteme, wie weitere Tanks und Automaten, geben Fotografen, Wissenschaftlern oder auch Profis mehr Sicherheit.
  • Das auf sich gestellt sein erhöht die Sensibilität für Situationen und hilft die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.
  • Wer sich auf sich selber verlassen kann wird auch ein besserer Buddy werden.
  • Alleine Tauchen lässt einen komplett ungestörten Blick auf die Unterwasserwelt zu.

Solotauchen

Viele Argumente sprechen dafür, dass es durchaus “Solotauchsituationen” gibt, die Sinn machen.

Dieser Solotaucherkurs wird nach den Richtlinen von SSI absolviert.

Im Kurs lernt der Taucher:

  • Setup für das Solotauchen
  • Redundanzsysteme
  • Notfallprozedere
  • Detaillierte Tauchgangsplanung
  • Einschätzen von Tauchumgebung und -bedingungen

Fotografen, Unterwasserforscher, alle Diveleader und erfahrenen Sporttaucher werden von diesem Kurs profitieren.

Durch diesen Kurs soll der Teilnehmer in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Solotauchsituationen vertraut gemacht werden.

Nach Abschluss des Kurses soll er die Entscheidungskriterien zur Auswahl geeigneter Tauchplätze kennen, die besonderen Probleme und Gefahren bei Solotauchsituationen beherrschen können, die Anforderungen an die Ausrüstung für Solotauchsituationen kennen und diese entsprechend zusammenstellen können. Er soll lernen, wie er sich zu seiner eigenen Sicherheit und der seiner Tauchpartner sowie bei Solotauchsituationen umweltschonend verhält.

Für jeden Specialty-Tauchgang berechnen wir  € 22,00 zusätzlich zu den normalen Tauchgangspreisen sowie einmalig weitere € 38,00 Zertifizierungskosten. Weitere Voraussetzung: mind. 100 Tauchgänge.

Hier kannst du dich informieren oder anmelden.